Palliativmedizin

Palliativmedizin heißt zu deutsch Linderungsmedizin.Diese tritt
nicht erst in Kraft,wenn Menschen sterbenskrank sind,sondern
wenn auch keine Heilung noch eine Symptombeseitigung möglich
ist
.Da ist eine riesen große Grauzone von Menschen die nicht leiden
müßten,wenn die Wissenschaft noch Medizin unter Sparzwängen
stehen
.(Politik)Diese Menschen sind gezwungen bei einer
schlechten Lebensqualität alt zu werden.
Bei mir helfen Naturheilmittel und viele andere Medikamente nicht
mehr.Auch Physiotherapien Fehlanzeige.Ich bin auf verschiedene
Medikamente angewiesen um das Leben halbwegs erträglich zu
machen.Furchtbar ist wenn man dann beim Arzt als Bettler da steht
oder ck.als Medikamentensüchtig abgetan wird,od.als
psychosomatisch krank betrachtet wird.

Ich werde hier ein Bericht schreiben,wie ich von Kinderarzt und
Fachärzten bis Heute austherapiert wurde.Ohne Alternativen.

Mit dem 11 Lebensjahr wurde ich von mein Kinderarzt austherapiert.
Weil das Längenwachstum abgeschlossen war.Meine Mutter wurde
vom Arzt am Telefon abgespeißt.Wir mußten sehen wo wir blieben.
Keine Hilfsmittelangebote nichts.Hilfsmittel die den Kleinwuchs ein
bischen ausgleichen muß ich mir selber von Handwerker machen
lassen od.selber Notlösungen finden.(Gibt es nicht v.der

Krankenkasse.)

Nächste
Austherapierung beim Kinderorthopäden.Weil keine
Therapie mehr möglich war bei meiner schweren
Stammskelettdysplasie.

2002
Austherapierung bei meiner Augenärztin.Keine Hilfe möglich.
Brillenkorrektur nicht mehr einstellbar.Dann kommts: "Als EU
Rentnerin brauche ich mir nicht einbilden das ich auf andere
Sehhilfen bauen kann die von der Krankenkasse unterstützt
werden."(spare ich mir selber zusammen und kaufe diese,weil ich
diese brauche und das nicht zum Spaß.)

2012
zum Teil Austherapierung vom Orthopäden was Medikamente
und andere Maßnahmen betrifft,weil bei mir eher noch Schaden
entstehen kann.(Nebenwirkungen u.ä.)Sollte ich eine Idee haben
was Hilfsmittel betrifft dann soll ich mich wieder bei ihn melden.Bis
jetzt sind es Gehhilfen od.Unterarmstützen und orthopädische
Schuhe.Das heißt nicht das ich deswegen mobiler bin.(Problem
völlig fehlende Kenntnisse über seltene Krankheitsbilder.)

Der Lungenfacharzt kann als einziger mit mein Allgemeinpraktiker
noch an den Symptomen doktern.Das heißt Cortison uä.Sprays.

Das waren so die wichtigsten Ereignisse.Mein Leben besteht aus
Dauerschmerzen in der Ganzkörpermuskelatur.Ursache nicht klärbar.
Od.Verschleiß durch den mehr Kraftaufwand im Alltag,mit weniger
Muskelmasse und der Stammskelettdysplasie.
Es sind noch andere
Erkrankungen dazu gekommen die nicht unmittelbar zum SRS
gehören.


Wo ein relativ gesunder Mensch im Traum nicht daran denken muß
mit Dauerschmerzen,Atemnot,40 % Restsehleistung andere
Beschwerden und Einschränkungen leben
zu müssen.
Da geht es um mehr als nur Hustel auf Brustel.;)


Die Medizin kann vieles aber nicht alles.Vor allem bei seltenen
Erkrankungen und Behinderungen.Nach neuen Erkenntnissen kommt
das SRS 400 x auf der Welt vor.Die Dunkelziffer könnte höher sein und
ist variabel in der Ausprägung.Menschen mit seltenen Erkrankungen
und Behinderungen,haben keine Lobby.Denn geforscht wird nur wo es
Geld bringt für die Betreiber der Einrichtungen.

Humor hat der der doch noch ab und zu lachen kann.


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!